Hörgerätebatterien

Die Anforderungen an Hörgerätebatterien sind hoch, denn sie müssen sowohl leistungsstark als auch langlebig sein. Dabei wurden die Batterien speziell für Hörgeräte entwickelt, deren Träger auf eine gute Leistung angewiesen sind. Hörgerätebatterien bestanden früher aus Quecksilber, heute wird bewusst auf diesen Bestandteil verzichtet. Die Hörgerätebatterien variieren in Größe und Höhe. Dabei wird zwischen Gelb 10, Orange 13, Braun 312 und Blau 675 unterschieden.

Raster Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 24

Seite:
  1. 1
  2. 2

Raster Liste

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 24

Seite:
  1. 1
  2. 2

Handhabung der Hörgerätebatterien

Das Einsetzen der Hörgerätebatterien ist mit ein paar Handgriffen möglich. Dabei sollten Sie einige Aspekte beachten: Entfernen Sie vor Einlegen der Hörgerätebatterien zunächst die Klebefolie, warten Sie etwa zwei Minuten und setzen Sie daraufhin die Batterie in Ihr Hörsystem ein (Plus-Zeichen zu Plus-Zeichen).

Wichtig: Entfernen Sie die Batterie aus dem Hörsystem, sobald sie leer ist oder das Hörsystem lange nicht verwendet wurde.

Pflege der Hörgerätebatterien

Lagern Sie die Hörgerätebatterien stets bei Raumtemperatur und an einem trockenen Platz, um die optimale Funktion der Batterien zu gewährleisten. Zudem müssen die Batterien unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden, da die kleinen Hörgerätebatterien leicht verschluckt werden können.

Entsorgung der Hörgerätebatterien

Die Hörgerätebatterien sind nicht wiederaufladbar. Bitte achten Sie auf die korrekte Entsorgung und geben Sie die Hörgerätebatterien in den Sondermüll (entsprechende Sammelstellen).